Führungen für Gehörlose

Das Dinosaurier Museum Altmühltal hat sein Führungsangebot weiterentwickelt und wird ab Juli auch Führungen für Gehörlose in Gebärdensprache anbieten.

Auf Anfrage können Gruppen bis maximal 20 Personen 90-Minuten-Touren buchen, die von professionellen tauben “Signern” geführt werden.

Inspiriert hat die Museumsmacher ein Dreh der Sendungsreihe “Sehen statt Hören” im Museum und im Fossiliensteinbruch von Painten. Das vom Bayerischen Rundfunk (BR) produzierte TV-Magazin ist die einzige Sendung im deutschen Fernsehen, die sich dem Informationsbedürfnis und den Interessen gebärdensprachlicher Zuschauer widmet. Die Sendung zum Dinosaurierwissen wird am 11. Juni im BR Fernsehen um 9 Uhr ausgestrahlt und ist danach in der Mediathek des Senders abrufbar.

“Schon während der Dreharbeiten haben wir entschieden, dass wir schwerhörigen und gehörlosen Besuchern künftig die faszinierende Welt der Urzeit näher bringen wollen”, sagt der Paläontologe und Mitbegründer des Museums, Raimund Albersdörfer. “Rasch setzten wir die Idee in Aktion um, und können nun bereits in wenigen Wochen dieser Anspruchsgruppe maßgeschneiderte Führungen bieten.”

Als interessanter “Nebeneffekt” des Filmdrehs hat das Redaktionsteam der Sendung in Zusammenarbeit mit Paläontologen Gebärdennamen für Urzeitwesen wie den bis zu 27 Meter langen Riesensaurier Diplodocus oder den Iguanodon, die “Kuh der Dinosaurierzeit”, geschaffen.

Anmeldung zur Führung

    Angaben zur Anreise


    Angaben zu Teilnehmenden


    Kontaktdaten


    Weitere Angaben



    Hinweis

    Bitte beachten Sie:
    Sie erhalten eine Bestätigung Ihrer Reservierung! Mit dieser können Sie dann die Eintrittskarten an der Eingangskasse abholen und bezahlen. Bitte melden sie ihren gewünschten Besuchstag mindestens 14 Tage vorher an.

    Unsere Mit-Mach-Aktionen

    Zurück zur Anmeldung